Sie sind hier

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich
1. Für sämtliche Verträge und der mir erteilten Aufträge betreffend „Lieferung von Tickets“ (Buchungen von Veranstaltungen und Seminaren) gelten im Verhältnis zu Thekla Kolbeck (im Folgenden Veranstalterin) ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

II. Vertragsabschluss
1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er im Warenkorbsystem das Feld "Bestellung absenden" angeklickt hat. Erst mit Zuteilung und Übersendung der Bestellnummer durch die Veranstaltein an den Kunden kommt ein Vertrag zustande.
2. Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt der Veranstalterin enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.

III. Entgeltbestandteile und Zahlungsmodalitäten
1. Die Entgelte für die Teilnahme an den Veranstaltungen können jeweils auf der Ankündigungsseite der jeweiligen Veranstaltung eingesehen werden. Die Teilnahmebeiträge können nur per Vorkasse bezahlt werden. Alle Entgelte sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).
2. Bei der Internet-Bestellung (Buchung) wird keine Bearbeitungsgebühr erhoben. Auch entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten.
3. Die online gebuchten Veranstaltungen sind innerhalb von 14 Tagen per Vorkasse zu bezahlen. Sollte das Geld nicht in der o.g. Frist auf mein Konto eingegangen sein, so erlischt die Vormerkung und die Veranstalterin behält sich vor, die Veranstaltungsplätze an Dritte zu verkaufen.
Auch ggf. gewährte Rabattstufen (z. B. Frühbucherrabatt) erlöschen bei nicht fristgerechter Überweisung des Betrages.
4. Die Teilnahmegebühr beinhaltet das Honorar, Organisations- und Nebenkosten.
Kosten für Speisen und Getränke sind nur dann enthalten, wenn dies in der Ausschreibung ausdrücklich benannt ist.
Mehrtägige Seminare: Die Kosten des Seminarhauses für Unterkunft und Verpflegung sind grundsätzlich nicht enthalten und sind beim Seminarhaus zu bezahlen.

IV. Warteliste
1. Sollte eine Veranstaltung/Seminar bereits belegt sein, bekommen Sie Nachricht, dass ich Sie auf der Warteliste vermerkt habe. Sollte ein Platz frei werden, erhalten Sie von mir umgehend eine Benachrichtigung.

V. Widerrufs- und Rückgaberechte
1. Die Regelungen des Fernabsatzgesetzes sind auf Grund von §1 Abs. 3 Nr. 6 FernAbsG nicht auf Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten (Buchung einer Veranstaltung) ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch Die Veranstalterin als Veranstalterin bindend und verpflichtet zur Bezahlung der bestellten Karten (gebuchten Veranstaltung).
2. Falls eine Abmeldung oder ein Rücktritt unvermeidbar ist, fallen unabhängig von Grund und Anlass die folgenden Stornogebühren an:
• bei Abmeldung bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn 20 % der Veranstaltungsgebühr;
• bei Abmeldung ab vierter Woche vor Beginn 50 %;
• bei Abmeldung in den letzten drei Tagen, bei Nichterscheinen oder nur zeitweiliger Teilnahme ist die gesamte Gebühr fällig.
3. Sofern wegen Stornierung durch einen Teilnehmer Stornogebühren des Veranstaltungspartners (z.B. Seminarhaus, Winzerbetrieb) anfallen, bin ich als Veranstalterin berechtigt, die Erstattungen entsprechend zu kürzen.

VI. Umbuchung
1. Wenn Sie eine Veranstaltung absagen müssen und sich gleichzeitig für einen anderen Termin oder ein anderes Seminar anmelden, kann ich eine Umbuchung vornehmen, wenn Sie mindestens zwei Wochen vor Beginn absagen und für den Ersatztermin bzw. Seminar noch Plätze frei sind. In diesem Fall berechne ich keine Stornogebühr, ausgenommen es bestehen eventuelle Forderungen von Vertragspartnern (siehe Punkt V, 3.)

VII. Absage von Veranstaltungen und Seminaren
Wird eine Veranstaltung oder ein Seminar von mir wegen nicht genügender Teilnehmerzahl oder aus einem anderen wichtigen Grund abgesagt, werden Sie umgehend benachrichtigt. Bereits bezahlte Honorare werden vollständig zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

VIII. Haftung, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen
1. Während der Veranstaltungen und Seminare trägt jeder Teilnehmer die volle Verantwortung für sich selbst und für sein Handeln, insbesondere wenn Dritte oder Dinge Schaden nehmen sollten. Dies gilt auch für private Fahrgemeinschaften während der Veranstaltungen.
2. Bei Veranstaltungen im offenen Gelände ist jeder Teilnehmer für seine Sicherheit selbst verantwortlich.
3. Die Tagesveranstaltungen und Seminare sind kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen.
4. Die Veranstalterin haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.
5. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die Veranstalterin beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
6. Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet die Veranstalterin nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.
7. Das Recht des Teilnehmers, sich wegen einer nicht von der Veranstalterin oder vom Veranstalter zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.
8. Soweit die Haftung von der Veranstalterin nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

IX. Datenschutz
Ihre Daten werden von mir nur für die von Ihnen bestimmten Zwecke genutzt.
Soweit notwendig, würden Daten allein zur Realisierung dieser von Ihnen bestimmten Zwecke an Dritte weitergegeben.

X. Schlussklauseln
1. Sollten einzelne Ausführungen/Unterpunkte dieser AGB's unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit des Vertrages im übrigen wirksam.
2. Es gilt ausschließlich das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
3. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Breisach
4. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten Freiburg i. Br. Dies gilt für grenzüberschreitende Verträge auch für Nichtkaufleute. Die Veranstalterin behält sich vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.

Stand: 30. März 2015

Thekla Kolbeck
Christmannweg 47
79206 Breisach
Tel: 07667 - 833 809
Bankverbindung: Thekla Kolbeck, ING-DiBa
IBAN: DE22 5001 0517 0553 2900 30
BIC: INGDDEFFXXX

Mein Impressum finden Sie hier.
E-Mail-Kontakt können Sie hier zu mir aufnehmen.