Heilpflanzen und die Geist-Seele der Landschaft

Anleitung zum Erkunden und Erspüren

Pflanzen wachsen förmlich aus dem Schoß der Erde. Ihre heilende Gabe muss folglich auch etwas mit der Mutter zu tun haben. Tatsächlich sind Pflanzen und Tiere der sichtbare Ausdruck des „Genius Loci“, der Geist-Seele einer Landschaft. Vom Heilpflanzengarten und einzelnen Pflanzenwesen weiten wir unseren Blick auf größere Zusammenhänge.

Unter Anleitung einer erfahrenen Geomantin lernen Sie, sich mit dem Wesen der Landschaft zu verbinden und zu öffnen für die Erfahrung ihrer vitalenergetischen und seelisch-geistigen Dimension. In der Wahrnehmung des Ortes als seelenvolles, mit dem eigenen Wesen verbundenes Gegenüber finden wir eine authentische, unmittelbare Beziehung zur Erde. Es sind die Erfahrungen der Verbundenheit, die uns tief in der Seele berühren und die uns helfen, wieder heil zu werden.

Themen:

  • Einführung in Geomantie mit Wahrnehmungsschulung als Schwerpunkt
  • Von der Betrachtung und Wahrnehmung des Achillea-Gartens als „Holon“ zentrieren wir unsere Aufmerksamkeit auf ausgewählte Heilpflanzen (Samstag) und weiten unseren Blick auf den Landschaftsraum Schönberg (Sonntag)
  • Erdheilungsritual im Achillea-Garten (optional)
  • Die Bildersprache ortsgebundener Sagen verstehen lernen und in Beziehung zur eigenen Landschaftswahrnehmung tiefere Einsichten gewinnen

Erfahrungen im Wahrnehmen sind hilfreich aber nicht Voraussetzung